Nachgefragt: Gedenktafel und Radwege

von fraktion

In der Fragestunde wollte die Grünen-Stadtverordnete Anja Lipschik wissen, wann die Gedenktafel am Panoramaweg aufgestellt wird, die an die Zwangsarbeiter der Außenstelle des KZ Buchenwald erinnert. Oberbürgermeister Dr. Sven Schoeller antwortete, dass die Vorbereitungen auf der Zielgrade sind. Er geht davon aus, dass in Absprache mit dem Ortsbeirat Bad Wilhelmshöhe ab Mai ein Termin für die öffentliche Enthüllung gefunden werden kann. Die Nachfrage, ob Hessenforst mit einbezogen wird, beantwortete er mit Ja.

Der Grünen-Stadtverordnete Mustafa Gündar fragte nach Möglichkeiten, um Scherben und Schlaglöcher auf Radwegen zu melden. Verkehrsdezernentin Simone Fedderke wies darauf hin, dass es dafür mehrere Möglichkeiten gibt. Sie nannte das Stadtportal (unter Schäden und Störungen), die Meldeplattform Radverkehr (info@meldeplattform-radverkehr.de), das städtische Straßenverkehrs- und Tiefbauamt und den bundesweiten Mängelmelder (www.mängelmelder.de).

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden