Bebauungsplan „Im Grund – Hospiz“ geändert

von fraktion

Die Stadtverordnetenversammlung hat den Geltungsbereich des Bebauungsplans „Im Grund – Hospiz“ eingeschränkt. Gleichzeitig wurde der Aufstellungs- und Offenlegungsbeschluss verabschiedet. Ziel und Zweck der Planung ist eine geordnete städtebauliche Entwicklung des Areals in Harleshausen zugunsten einer Hospiz-Einrichtung.


Beteiligung der Öffentlichkeit

„Dieser Beschluss zieht nach sich, die Öffentlichkeit am Planungsprozess zu beteiligen. Das bedeutet, dass der Bebauungsplan-Entwurf öffentlich ausgelegt wird, sodass dann Stellungnahmen abgegeben werden können“, erklärt Steffen Müller, Sprecher der Rathausgrünen für städtische Beteiligungen, gesellschaftliche Teilhabe und Bürger*innenbeteiligung. „Wie bei jedem solcher Verfahren warten wir die Offenlage und damit einhergehend die eingehenden Stellungnahmen ab, um dann auf Grundlage der eingegangenen Stellungnahmen über dieses Bauvorhaben zu entscheiden.“

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden