von Max Schäffer

Liebe Freund*innen der Kommunalpolitik,

während bundesweit und international Unternehmen Lösungen dafür suchen, klimaneutral zu werden und die Klimakatastrophe abzumildern, machen einige heimische Akteur*innen dicht. Die Industrie- und Handelskammer, die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände und die Handwerkskammer wollen nicht mehr im Klimaschutzrat mitwirken. Das ist für uns gleichermaßen unverständlich wie unverantwortlich. Denn das Gremium bietet die einmalige Chance, gemeinsam auf lokaler Ebene global überlebenswichtige Entscheidungen mit zu beeinflussen. Vielleicht werden sich die Entscheider*innen in den Verbänden darüber doch noch bewusst.

 

Währenddessen konnten wir in der Stadtverordnetenversammlung zahlreiche wichtige Entscheidungen treffen. In diesem Grünen Blick finden Sie unter anderem alles über den Erwerb des ruruHauses, über die Teilnahme an der Kampagne Fairtrade-Town und die Umgestaltung des Pferdemarktes. Gerne hätten wir auch schon konkreteres zur Verkehrswende beschlossen. Unser Antrag für ein Umsetzungskonzept zum Maßnahmenpaket Mobilität stand noch nicht auf der Tagesordnung. Die SPD hatte im Ausschuss beantragt, unseren Antrag zu schieben. Aber wir bleiben dran und wollen die Maßnahmenvorschläge möglichst schnell auf den Weg bringen.

 

Diese inhaltlichen Themen treten in den Hintergrund bei der traurigen Nachricht, die uns letzte Woche erreicht hat. Mit Kerstin Saric haben wir Grünen eine engagierte Lokalpolitikerin und einen tollen Menschen verloren. Wir fühlen mit ihrer Familie und teilen ihre Trauer über den Verlust. In einem Nachruf möchten wir an Kerstins Engagement in der Kasseler Südstadt erinnern. Wir werden sie sehr vermissen. 

 

Herzlichst
Christine Hesse und Steffen Müller

Aktuelle Artikel

  • Nachruf auf Kerstin Saric

    von fraktion

    Kerstin Saric war als langjährige Ortsvorsteherin so etwas wie das „Grüne Gesicht im Stadtteil Süd“. Mit 63 Jahren erlag sie ihrer Krebserkrankung. Nachhaltigkeit, ein sorgsamer Umgang mit der Natur, Toleranz …

  • Das ruruHaus als Chance für die Innenstadt

    von fraktion

    „Das ruruHaus bietet eine herausragende Lage, und seine zukünftige Nutzung wird die Innenstadtentwicklung in Kassel mitprägen und mitgestalten“, erklärt Lucian Hanschke, Grünen-Sprecher für Stadtentwicklung. Denn eine Innenstadt von Morgen hat …

  • Pudelmützen für graue Poller

    von fraktion

    Die Stadt Kassel wird alle neu aufgestellte Poller kontrastreich gestalten, sodass sie auch für seheingeschränkte Menschen gut erkennbar sind. Die Stadtverordnetenversammlung stimmte einem grün-roten Antrag zu. Bei bereits aufgestellten Pollern …

  • Verein Deutsche Sprache ist Vergangenheit

    von fraktion

    Der Kulturpreis Deutsche Sprache wird künftig in Baden-Baden vergeben. 20 Jahre lang war Kassel der Ort der Preisverleihung. Nicht mehr beteiligt ist dabei der Verein Deutsche Sprache (VDS). Die Eberhard-Schöck-Stiftung …

  • Ja zu Tempo 30 in der Stadt

    von fraktion

    Die Grünen-Fraktion stellt sich hinter die Forderung zur Ausweitung von Tempo 30 in der Stadt von der Initiative „Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten“. „Wir fordern, dass sich die Stadt Kassel …

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden